Gedenkfeier zur Reichspogromnacht am 9. November

Mit Dr. Michael Blume, Antisemitismusbeauftragter des Landes Baden-Württemberg

Jedes Jahr gedenken Einwohner*innen der Stadt Mosbach der Zerstörung der Mosbacher Synagoge am frühen Morgen des 10. November 1938 und der anschließenden Verbrennung der Kultgegenstände auf dem Marktplatz. Im Jahr 2020 musste das Gedenken an die Pogromnacht pandemiebedingt ausfallen. Nun wird die damals geplante Veranstaltung nachgeholt. Sie findet in diesem Jahr nicht auf dem Synagogenplatz, sondern einen Tag früher als bisher üblich, am Dienstag, 9. November, auf dem Marktplatz statt, also genau dort, wo am Morgen nach der Pogromnacht 1938 die Kultgegenstände aus der Mosbacher Synagoge verbrannt wurden.

Weitere Informationen finden Sie hier:


Zurück